fight24.tv Logo
12.11.2019
// GLORY 69: SMOLIK VS. ABDALLAH
// Unser Preview zum Kampf der Beiden am 12. Oktober.

Dass Glory am 12. Oktober seine R├╝ckkehr nach Deutschland feiert, ist hinl├Ąnglich bekannt. Dabei wurde ├╝ber keinen Kampf in Deutschland so viel gesprochen wie ├╝ber das Duell Smolik vs Abdallah.


Michael Smolik vs. Mohamed Abdallah
├ťber zwei Jahre wurden im Vorfeld Herausforderungen platziert und Videobotschaften ausgetauscht, gern wurde sich auch ├╝ber soziale Netzwerke gegenseitig verbal auf den Schlips getreten. Warum dieses Duell zu einer solchen Aufmerksamkeit gelangen konnte? Beide K├Ąmpfer haben ein nicht gerade kleines Fan-Lager hinter sich und und verf├╝gen so ├╝ber entsprechende Reichweite, dazu ist das Schwergewicht traditionell eine besonders interessante Gewichtsklasse und beide K├Ąmpfer wissen sich durchaus medial zu positionieren. Abdallah hatte mit den ersten Herausforderungen da klar den Startschuss gegeben hat und sich im Laufe dieser Rivalit├Ąt immer weiter aus dem Fenster gelehnt. Mit Erfolg, denn irgendwann war auch bei Michael Smolik der Punkt gekommen, an dem sich der WKU-Champion die Sticheleien nicht mehr gefallen lassen und f├╝r klare Verh├Ąltnisse sorgen wollte.


Die Staredowns
Zu gleich zwei ├Âffentlichen Aufeinandertreffen sollte es im Vorfeld kommen. Der erste bei GMC19 in M├╝nchen ÔÇô da stand allerdings noch nicht fest, wann die beiden im Ring aufeinandertreffen w├╝rden. Dieses "Face to Face" verlief dann auch eher verhalten; manch einer sagte "nach Drehbuch". Lediglich das anschliessende Gepl├Ąnkel im Backstagebereich sorgte f├╝r so etwas wie Belastungspuls bei den Beteiligten. 


Den eigentlichen Staredown sollte es dann vor Kurzem in der K├Âlner Lanxess Arena geben, wo GMC 21 ├╝ber die B├╝hne ging. Dieser Staredown soll mit Glory abgesprochen und sogar ausdr├╝cklich erw├╝nscht gewesen sein - Smolik liess dieses Treffen allerdings platzen und gab gro├če pers├Ânliche Gr├╝nde an, auf die der Schwabe allerdings nicht n├Ąher eingehen wollte. Eine Steilvorlage f├╝r Abdallah und dessen Fans, die schon Wetten dar├╝ber abschlie├čen wollten, ob der Kampf ├╝berhaupt noch stattfinden w├╝rde. Er wird es, wie Smolik unl├Ąngst in einem Video-Blog deutlich machte.


Es steht viel auf dem Spiel
Nachdem nun so viel geredet und geschrieben worden ist, schauen wir n├╝chtern auf die Fakten. F├╝r Michael Smolik wird es das Deb├╝t bei Glory sein. Bisher ist der 28-j├Ąhrige ungeschlagen und kann eine K.o.-Quote von gut 75% aufweisen, darunter der schnellste Knockout der Geschichte. Sollte Smolik dieses Duell verlieren, so bedeutete dies nicht nur seine erste Niederlage, sondern indirekt auch die Best├Ątigung Abdallahs, der Smoliks Status als "Bestes Schwergewicht Deutschlands" immer wieder in Frage gestellt hat. Trotzdem w├Ąre eine solche Niederlage sicher kein Karriere-Aus, denn immerhin hat Smolik diesen Kampf durch den Wechsel von Management und Promotion mit erm├Âglicht und steht bei Glory eben erst vor seinem Deb├╝t.


Da lastet aktuell schon mehr Druck auf Abdallah. Dessen Glory-Bilanz steht aktuell bei 0-2. Zugegeben, bei Glory 41 sprang er ├Ąu├čerst kurzfristig in das 4-Mann Contender Tournament ein. Die K.o.-Niederlage gegen den sp├Ąteren Sieger D`Angelo Marshall ist zu verschmerzen und wird auch bei Glory sicher nicht ├╝berbewertet. Auch die folgende Punktniederlage gegen Guto Inocente bei Glory 62 kann man in der Kategorie ÔÇ×LernkurveÔÇť ablegen, wenngleich Inocente in diesem Tournament als einer der vermeintlich leichteren Gegner galt. Dennoch, ein Sieg w├╝rde etwaige Diskussionen im Keim ersticken und en passant Abdallah die Schwergewichtskrone in Deutschland sichern. Eine weitere Niederlage jedoch k├Ânnte das Interesse bei Glory rapide schwinden lassen und w├╝rde Abdallah und seine Fans bei der Vorgeschichte zum Smolik-Kampf doppelt schmerzen. Ein Sieg ist also Pflicht; der Druck d├╝rfte enorm sein.


Randnotiz
Eines f├Ąllt im Vorfeld dieser Begegnung allerdings zus├Ątzlich auf: verglichen mit bisherigen K├Ąmpfen war Smolik im Vorfeld eines Fights noch nie so wenig in den sozialen Netzwerken pr├Ąsent wie dies aktuell der Fall. Das l├Ąsst vermuten, dass er sich momentan sehr akribisch und fokussiert vorbereitet. Aber genug der Spekulationen: beide K├Ąmpfer haben im Vorfeld einen K.o.-Sieg angek├╝ndigt. Bleibt jetzt nur zu hoffen, dass der Kampf dem ganzen bisherigen Hype auch gerecht wird. Die Antwort gibt es am 12. Oktober im ISS-Dome von D├╝sseldorf. Wer bisher noch keine Karten f├╝r dieses Spektakel hat, der kann sich diese unter www.eventim.de zulegen.

Teilen zur├╝ck zur News ├ťbersicht
powered by
Phoenix Budosport