powered byWinner Division
Werbung
Werbung

// News

03.04.2019 // Tobias Gerold

// RING RAGE: MALAK-BRÜDER IM GLEICHSCHRITT?

4-Mann Tournament + Titelkämpfe am kommenden Samstag

Am kommenden Samstag gastiert mit Ring Rage die Event-Reihe von Promoter Anyelo Ruth in der Erlenhalle von Erlensee (nahe Hanau). Fünf Titelkämpfe und ein interessantes 4-Mann-Tournament bilden die Highlights der Veranstaltung.


"Wir machen nur einen kleinen Event", so die Worte von Veranstalter Anyelo Ruth gegenüber fight24. Ein Blick auf das Programm der Veranstaltung beweist: der Chef-Coach der No Limit Fight Academy untertreibt, und das nicht zu wenig. Denn einige sehr vielversprechende Talente tummeln sich auf der Fight Card und lassen auf einen, sportlich gesehen, spannenden Abend hoffen.


Woods, Smaijli & Malak vor großen Aufgaben
Mit Ardisan Smaijli (in seinem Titelkampf auf der Box-Nacht) und Abdullah Abdul-Malak (hier in seinem Kampf beim Masai Rumble III) wollen zwei Lokalmatadoren vor heimischer Kulisse zum ganz großen Wurf ausholen, denn für beide Schützlinge von Veranstalter Anyelo Ruth wird es an diesem Abend um die Europameisterschaft der AFSO nach K-1 Regeln gehen. Während Abdullah Malak im Gewichtslimit bis 58kg auf Asmar Obaid Gondal treffen wird, greift Ardisan Smaijli in der Klasse bis 75kg gegen Umut Yumuk nach den EM-Gürtel. Gerade Smajli, welcher sich im vergangenen Jahr schon den nationalen Titel der AFSO sichern konnte, will nun den nächsten Schritt in seiner Laufbahn tun und den ersten internationalen Titel seiner Laufbahn erringen. Doch Yumuk, welcher bei Breakout FC eine knappe Niederlage einstecken musste, wird nicht zum Verlieren nach Erlensee kommen, das steht schon einmal fest.


Abdullah Abdul-Malak hingegen möchte natürlich auch da hin, wo sein Bruder Ibrahim schon ist. Da würde sich der ProAM-Europatitel sicherlich gut um seine Hüften machen. Allerdings muss er dazu erst einmal Asmar Obaid Gondal bezwingen - und dieser hat sich in seiner Vorbereitung sicherlich seine Chancen ausgerechnet, um Erlensee mit dem Gürtel zu verlassen.


Auch für den Darmstädter Merlin Woods (hier beim Super Cup Kickboxen) soll die Ring Rage-Veranstaltung zu einem Erfolg werden. So greift der Schützling von Muhammed Gür im Kampf gegen Bashir Ghassemi aus Pforzheim nach dem Internationalen Titel der AFSO. Woods, gerade nach seinen zuletzt gezeigten Leistungen, wird hier als Favorit in den Kampf gehen. Der Darmstädter zeigte sich zuletzt wesentlich verbessert in seinen Kämpfen. Eine bessere Deckungsarbeit, mehr variable Aktionen - Woods hat einen guten Sprung gemacht und lieferte sich mit Ibrahim Abdul-Malak einen sehr starken Kampf im Finale des SuperCup-Tournaments. Diese Leistung gilt es nun zu wiederholen, damit er den Ring als Sieger verlässt. Aber auch wenn über dessen Gegner Bashir Ghassemi im Vorfeld nicht sehr viel in Erfahrung zu bringen war, sollte Woods nicht den Fehler machen, seinen Gegner zu unterschätzen.


Ring Rage Tournament
Mit großer Spannung wird auch das Ring Rage Tournament nach K-1 Regeln erwartet und hier schauen die meisten Augen auf Lokalmatador Ibrahim Abdul-Malak (hier im Titelkampf beim Masai Rumble III). Dieser hatte erst im Februar das Tournament beim SuperCup in Erzhausen gewonnen und liess nur eine Woche später in einer nervenaufreibenden Schlacht beim Masai Rumble III den nächsten Sieg folgen. Keine Frage - für Malak läuft es derzeit quasi wie am Schnürchen. Dennoch ist es wichtig, dass der Senkrechtstarter seine Kräfte gut einteilt und nicht zu schnell zu viel will. Im Tournament trifft Malak bereits im Halbfinale auf Yunus Korkmaz (hier in seinem Kampf bei BreakOut FC) vom Leon Gym aus München-Neuperlach. Für Insider gilt dieser Kampf schon als das vorweggenommene Finale, denn auch Korkmaz konnte in seiner jungen Laufbahn schon einige großartige Erfolge feiern und Titel dabei sammeln. Zwei talentierte Youngster auf dem Weg nach oben: was will man mehr?


Selbstverständlich sollte man die beiden Kämpfer aus dem zweiten Halbfinale nicht vergessen. Hier werden sich Manzor Sadar und Cem Kuyumcuoglu um das verbleibende Ticket für das Finale gegenüberstehen. Vielleicht kann ja der Sieger dieser Paarung die Gunst der Stunde nutzen und den vermeintlichen Favoriten ein Bein stellen? Ein Tournament hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze und Überraschungen sind hier keine Seltenheit.


Ring Rage
6. April 2019
Erlenhalle, Erlensee


Einlass: 17.00 Uhr
Beginn : 18.00 Uhr


AFSO-International Titel / K-1
Merlin Woods vs. Bashir Ghassemi


AFSO-ProAM Europameisterschaft / K-1
Ardisan Smaijli vs. Umut Yumuk


AFSO-ProAM Europameisterschaft / K-1
Abdullah Abdul Malak vs. Asmar Obaid Gondal


AFSO-ProAM Deutscher Titel / K-1
Anssar Amini vs. Sozdar Mussa


AFSO-ProAM Deutscher Titel / K-1
Petrid vs. Bekir Yanmaz


Ring Rage Tournament / Halbfinals
Ibrahim Abdul Malak vs. Yunus Korkmaz
Manzor Sadat vs. Cem Kuyumcuoglu


Ring Rage Tournament / Finale
Malak/Korkmaz vs. Sadat/Kuyumcuoglu


K-1
Leonhard Bilir vs. Edon Avdili
Osman Ciftci vs. Oguzhan Özbek
Hamza Sarwari vs. Atakan Varsay
Leon Kehle vs. Bezhan Roshan
Zannane Houssam vs. Jason Sakraschinsky
Yonas Tekeste vs. Danyal Senkal
Christian Rodriguez vs. Malte Röpke
Kadri Smaijli vs. Hicham El Hadjji
Yusef Cakmakli vs. Kadir Yilmaz
Kosova Krasniqi vs. Artur Salzman
Luca Wille vs. Lucas


Boxen
Akay Maragnoz vs. Sebastian Wendel
Dennis Gein vs. Nevzat
Santino Hillemann vs. Arlan Aksholakov


TeilenZurück zur News-ÜbersichtZurück zur Videoauswahl

Wir verwenden Cookies. Mit Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Hinweise findest du unter Datenschutz.

OK