// News

  • Jamal Ben Saddik meldet sich zu Wort. (Foto: Glory Sports International)
21.11.2018 // Tobias Gerold

// Jamal Ben Saddik „Ranglisten-Positionen helfen keinem“

Der nächste Favorit für den Glory Grand Prix meldet sich zu Wort.

Vor wenigen Tagen meldete sich mit Benjamin Adgebuyi einer der Top-Favoriten auf den Gesamtsieg bei Glory Grand Prix am 8. Dezember in Rotterdam zu Wort. Es dauerte nicht lange bis mit Jamal Ben Saddik sich der nächste Kandidat zur Wort gemeldet hat.


Wohl auch deshalb, da Adegbuyi in seinen Statements explizit auf Jamal Ben Saddik eingegangen ist und wer den Marokkaner kennt der weis, das er sich bei verbalen Scharmützeln nicht zweimal bitten lässt. Um sich so optimal wie möglich auf diesen Tournament vorzubereiten hat sich Ben Saddik mittlerweile eine Wohnung in Amsterdam genommen und muss somit nicht mehr zwischen seinem Wohnort Antwerpen und Amsterdam pendeln. Dadurch sind ihm zwei, manchmal auch drei Trainingseinheiten möglich.


Hört man den Riesen aus Amsterdam/Breda über den Grand Prix sprechen so stellt man fest, dass das Preisgeld von 100.000 US-Dollar nur die halbe Motivation für ihn ist. „Den Ring zu betreten ist das beste Gefühl der Welt und dann auch gleich noch dreimal in einer Nacht. Ich liebe es und trainiere dafür“ so Ben Saddik.


Dabei ist er der einzige aus dem Teilnehmerfeld welcher in der Vergangenheit bei Glory 4 schon dreimal in einer Nacht in den Ring gestiegen ist. Damals mit Erfolgen über Errol Zimmerman und Remy Bonjasky, ehe er im Halbfinale an Daniel Ghita scheiterte. Eine solche Erfahrung ist nicht unerheblich. Auch wenn Ben Saddik zuletzt gegen Rico Verhoeven und Jahfarr Wilnis das Nachsehen hatte, so fühlt er sich seit seiner Zeit bei Glory zu einem reiferen Kämpfer geworden.


Während Benjamin Adegbuyi schon über ein Finale gegen Jamal Ben Saddik spekulierte, so sagt dieser dass er zum jetzigen Zeitpunkt noch überhaupt keine Gedanken darüber macht, ob es zu einem solchen kommen könnte. „Ich denke nicht einmal den zweiten Kampf Wenn sie den ersten Kampf nicht gewinnen, dann gibt es auch keinen zweiten und auch keinen dritten Kampf, denn wir sind Schwergewichte“, so Ben Saddik.


„Das einzige was ich sagen kann ist, das Ranglistenplätze an diesem Tag niemanden helfen werden. Also ich kürzlich bei Glory 59 gegen D`Angelo Marshall gekämpft habe und durch K.o. gewann, war dieser auf Platz drei und ich auf Platz sieben. Aber hat ihm das jetzt geholfen? Deshalb bin ich sehr glücklich das Glory dieses Tournament auf die Beine gestellt hat. Wir werden sehen wer an diesem Abend der Beste ist – so wie es früher schon der Fall war.“.


Zurück zur News-Übersicht Zurück zur Videoauswahl
  • 16.12.Heroic Battle 24 – The Purge
  • 19.01.German Heroes Fight Night
  • 27.01.SG Suderwich kämpft
  • 02.02.CWS Fight Night 04
  • 16.03.1. Idsteiner Warriors Fight Night
  • 13.04.Welcome to the East 4
powered by fightevents.de

Wir verwenden Cookies. Mit Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Hinweise findest du unter Datenschutz.

OK