powered byWinner Division
Werbung

// News

  • Badr Hari unterschreibt. Hier mit Glory-Chairman Pierre Andurand. (Quelle: Glory Kickboxing / Facebook)
08.05.2019 // Tobias Gerold

// GLORY: HARI UNTERSCHREIBT FÜR 3 JAHRE

Rückkampf gegen Verhoeven im Juni?

Es ist die Nachricht der Stunde: Badr Hari steht vor der Rückkehr in den Glory-Ring. Nur stellt sich die Frage: wann?


Kampfsportfans weltweit werden sich freuen, denn Badr Hari hat gerade einen neuen Vertrag bei Glory unterschrieben und sich damit für drei Jahre an den Branchenprimus gebunden. So groß die Freude auch ist und so wichtig dieser Schritt auch für die Schwergewichtsklasse bei Glory ist, man muss abwarten, wann Hari seinen nächsten Kampf bestreiten wird.


Grund dafür ist die eigentliche Doping-Sperre, welche sich Hari nach dem Kampf gegen Hesdy Gerges bei Glory 51 eingefangen hatte. 19 Monate hatte ihm die niederländische Sportbehörde ISR aufgebrummt und diese hatte der Marokkaner auch akzeptiert, wenngleich noch immer offen ist, um welche verbotene Substanz es sich gehandelt haben soll. Demnach könnte Badr Hari im Dezember 2019 wieder in den Ring steigen. Wenn es da nicht dieses Gerücht geben würde... Denn dieses besagt, dass für Juni ein Glory-Event in Arnheim (NED) geplant ist und es dort zum lang erwarteten Rückkampf gegen Rico Verhoeven kommen soll. Wie gesagt: es ist bislang ein Gerücht, dass noch nicht offiziell bestätigt wurde und deshalb auch mit Vorsicht zu genießen ist.


Einer, dem das garantiert nicht schmecken dürfte, ist Rico Verhoeven. Dass der amtierende Titelträger im Schwergewicht ein großer Anti-Doping-Verfechter ist, ist hinlänglich bekannt. Auch wenn Glory-CEO Marshall Zelaznik in einer Pressemitteilung verlauten liess, dass Glory sich entschieden gegen den Gebrauch verbotener Substanzen stellt und auch von seinen Athleten die Einhaltung allerhöchster Standards erwartet, so ist Verhoeven der Meinung, dass man sich anhand des aktuellen Beispiels mit Badr Hari eben nicht stark genug gegen für den Kampf gegen Doping engagiert.


Was auch immer die Verhandlungen in den kommenden Tagen und Wochen bringen werden - es wird in jedem Fall weiter heiß diskutiert werden; und das sicher in jede Richtung.

 


TeilenZurück zur News-ÜbersichtZurück zur Videoauswahl

Wir verwenden Cookies. Mit Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Hinweise findest du unter Datenschutz.

OK