powered byWinner Division
Werbung

// News

03.09.2019 // Tobias Gerold

// GLORY 69: SMOLIK VS. ABDALLAH IN DÜSSELDORF

Grigorian verteidigt Titel gegen Beztati

Das Warten hat ein Ende und die Kampfsport-Fans in hier zu Lande dürfen sich freuen, denn am 12. Oktober wird Glory seine Zelte zum zweiten Mal in Deutschland aufschlagen. Nach Glory 36 im Dezember 2016 wird Düsseldorf nun als Austragungsstätte fungieren. Zwei Kracher wurden daher schon bestätigt.

Smolik vs. Abdallah
Ein monatelang immer stärker werdender Streit, welcher durch gegenseitige Sticheleien und Videos auf sozialen Netzwerken immer weiter angestiegen ist, soll in Düsseldorf nun endlich sein Finale finden. Die Rede ist natürlich von der Paarung zwischen WKU-Champion Michael Somlik und Mohammed Abdallah. Ein Kampf, den die Fangemeinde beider Lager seit Monaten unbedingt sehen will und der nun in Düsseldorf über die Bühne gehen wird. Ob die Ansetzung dieser Paarung zum jetzigen Zeitpunkt schon sein muss, steht auf einem anderen Blatt. Halten wir mal fest: für Smolik ist es das Debüt bei Glory. Ein Niederlage von ihm - es wäre seine erste überhaupt - und der Schwabe wäre seinen Nimbus der Unbesiegbarkeit los und damit auch leicht gebrandmarkt. Abdallah hingegen weist aktuell eine 0-2 Bilanz bei Glory auf. Sollte er den Kampf verlieren würde er mit 0-3 dastehen und das Interesse, ihn weiter bei der größten Liga der Standkämpfer zu bringen, wäre schlagartig in den Keller gerasselt. Für beide steht viel auf dem Spiel, wohl aber mehr für Abdallah, als für Smolik. Entsprechend intensiv dürfte dieses Duell werden - und das wird wohl genau den Geschmack der Zuschauer treffen.


Titelkampf: Grigorian vs. Beztati
Da Glory 70 nur zwei Wochen später in Lyon über die Bühne geht und man mit Cedric Doumbè und Anissa Meksen zwei aktuelle Titelträger hat, verwundert die Ansetzung des Titelkampfes im Leichtgewicht zwischen Champion Marat Grigorian und seinem Herausforderer Tyani Beztati keineswegs. Grigorian konnte im fünften Anlauf des ersten Sieg gegen Sitthichai feiern und sich den Titel verdient bei Glory 65 um die Hüften schnallen lassen. Diesen wird er in Düsseldorf nun zum ersten Mal verteidigen müssen - und das gegen die Nummer zwei der Rangliste, Tyjani Beztati. Für den "Wonderboy", so dessen Kampfname, wird es die zweite Chance auf den Titel im Leichtgewicht sein. Beim ersten Mal unterlag er im vergangenen Jahr noch Sitthichai nach Punkten. Es folgten drei Siege gegen Baya, Koprivlenski und Jauncey. Einfacher wird gegen Grigorian mit Sicherheit nicht werden. In jedem Fall könnte er sich ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk machen, denn am 21. Oktober feiert Beztati seinen 22. Jubeltag. Vielleicht dann mit dem Glory-Gürtel?


Welche Kämpfer haben Chancen?
Als gesichert darf in Düsseldorf der zweite Auftritt von Vlad "The Diamond" Tuinov betrachtet werden. Das Mega-Talent aus Rußland gab bei Glory 66 sein Debüt und erwischte gegen Michael Planadrè einen rabenschwarzen Tag. Dass er es weitaus besser kann, weiss nicht nur dessen Trainer Andrej Chadin, sondern vor allem Tuinov selbst - und genau das wird er am 12. Oktober unter Beweis stellen wollen. Sei Gegner steht aktuell noch nicht fest.


Nun gibt es ja noch weitere Kämpfer aus Deutschland, die sich berechtigt Hoffnungen machen dürfen, in Düsseldorf in den Ring zu steigen. Allen voran der Hannoveraner Arian Sadikovic, welcher in diesem Jahr bei Glory 64 in Straßburg sein Debüt gab, sich dort aber noch großem Kampf gegen Mike Lemaire geschlagen geben musste. Es war ein knappes Urteil, welches für Gesprächsstoff sorgen sollte. Darüber würde es mit Dani Traorè, Vincent Foschiani und Jakob Styben noch drei weitere Kandidaten geben, welche für einen Kampf in Frage kommen könnten. Foschiani musste sich in Straßburg knapp gegen River Daz geschlagen geben, während Styben gegen Ertugrul Bayrak einen schwarzen Tag erwischt und sein eigentliches Potenzial nicht abrufen konnte. Traorè, der sich unter den Fittichen des Colloseum Gym`s in den Niederlanden befindet, kassierte nach seinem Erfolg bei Glory 64, eine knappe Punktniederlage bei Glory 65. Da ist also Wiedergutmachung angesagt. Man darf gespannt sein, welcher der genannten Akteure letztendlich einen Platz von Glory 69 finden wird.

Glory 69: Düsseldorf
12. Oktober 2019
Arena TBA, Düsseldorf


Glory 69

Glory-Titelkampf im Leichtgewicht
Marat Grigorian (C) vs. Tyani Beztati


Michael Smolik vs. Mohammed Abdallah
Vlad Tuinov vs. Tba.
Jakob Styben vs. Tba.

+ weitere Kämpfe

 

 


Werbung


TeilenZurück zur News-ÜbersichtZurück zur Videoauswahl

Wir verwenden Cookies. Mit Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Hinweise findest du unter Datenschutz.

OK